azw aktuell
03.02.17

KV-Lernende aus dem azw gewinnen den Business Case üK-MEM

Die KV-Lernenden bearbeiten in ihrem ük einen Business Case. Dabei geht es um Entwicklung und Herstellung eines neuen Produkts. Jedes Jahr zeichnet die Aufsichtskommission ük-MEM den besten Business Case aus. Dieses Jahr haben azw-Kaufleute mit dem Projekt „Hot Cup“ den 1. Platz belegt.

Das Siegerteam berichtet:

„Der Business Case ist eine Dokumentation bis hin zur Herstellung eines selbst entworfenen Produktes. Jede Gruppe überlegt sich ein Produkt, stellt es her und dokumentiert laufend darüber. Die Arbeiten werden von der Aufsichtskommission-üK-MEM begutachtet und ausgewertet. Das beste Produkt das am kreativsten und am realistischen geplant und hergestellt wurde, wird prämiert. 

Den Sieg, das können wir mit stolz verkünden, hat dieses Jahr unsere 5er-Gruppe: Fabienne Schär, Larissa Kaufmann, Nina Abo Safiah, Noelle Gubler und Svenja Kesselbacher davongetragen. Von der Idee einen Tassenwärmer zu machen, war auch Andreas Bischof, Präsident der ük-MEM sehr begeistert. Heute kam er vorbei, gab die Namen der Sieger bekannt und verteilte die Preise. Ein Diplom, einen Gutschein von 200 Franken und eine Schokoladenchampagnerflasche gab es für jeden der 5 Siegerinnen. Die Zweitplatzierten erhalten Gutscheine im Wert von 125 Franken und die Drittplatzierten 75 Franken. 

Das Siegerprojekt "Hot Cup" hatte die Idee einen Tassenwärmer herzustellen, was ihnen dann auch gelang. Die Gruppe nahm Aluminium zur Herstellung des Produktes, da dieses Material sehr hitzebeständig ist und auch die Wärme gut leitet. Gebaut wurde das Produkt so, dass eine Rechaud-Kerze auf der unteren Fläche Platz hat Darauf wird dann in einem Abstand eine kleinere Fläche montiert, die mit der unteren verbunden wird. Die obere Fläche ist kleiner, damit der Mantel die Fläche umschliessen kann und das Getränk nicht verrutscht. Nun kann man eine Rechaud-Kerze anzünden und sie zwischen die Flächen legen. Die Tasse kann man nun auf die obere Fläche stellen. Durch die Löcher im oberen Boden wird die Tasse vielleicht etwas schwarz, aber wird auch warm sein, falls Sie sie einmal vergessen sollten.“

Kommentare

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

*
*
*
*