Berufslehre

Berufsbeschreibung 
Automatikmonteure und -monteurinnen fertigen, montieren, warten und reparieren Maschinen, Geräte und Anlagen. Sie verdrahten elektrische Einrichtungen und führen Inbetriebnahmen sowie Funktionskontrollen durch.

 

Ausbildungsdauer
3 Jahre

Ausbildungsgliederung
2 Jahre Grundausbildung in unserem Ausbildungszentrum und 1 Jahr Schwerpunktausbildung im Produktionsbereich. Die Schwerpunktausbildung erfolgt in mindestens einem der Tätigkeitsgebiete: Prototypenbau, Blech- und Profilbearbeitung, Komponenten- und Apparatebau, Rohrbau, Schweisstechnik, Schmiedetechnik, Montage- und Apparatebau und andere mehr.

 

Anforderungen

  • Sek-A- oder Sek-B-Abschluss (Kt. Zürich)
  • Interesse an technischen Zusammenhängen
  • Manuelles Geschick
  • Freude an der Elektrotechnik
  • Ausgeprägtes handwerkliches Geschick
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Körperliche Robustheit
  • Interesse an Teamarbeit

Berufsschule 
Der Unterricht an der Berufsschule dauert 1 Tag pro Woche. Der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist möglich.

Entwicklungsmöglichkeiten

  • Automatikfachmann/-frau
  • Projekt- und Werkstattleiter/-in im Schaltanlagenbau
  • Produktionsfachmann/-frau
  • Meister/-in Schaltanlagen und Automatik
  • Industriemeister/-in
  • Dipl. Techniker/-in HF Elektrotechnik
  • Dipl. Techniker/-in HF Maschinenbau
  • Dipl. Techniker/-in HF Informatik

Zum Download