Berufslehre

Berufsbeschreibung
Konstrukteure und Konstrukteurinnen erarbeiten die technischen Unterlagen für Produkte der Maschinen- und Metallindustrie. Sie entwickeln und konstruieren dabei Einzelteile oder Baugruppen für Maschinen, Geräte, Anlagen sowie Werkzeuge und Vorrichtungen für die Produktion. Mit Hilfe von Computerprogrammen - CAD – erstellen sie Fertigungs-, Montage- und Prüfunterlagen. Sie versehen die Zeichnungen dabei mit den notwendigen Produktionsdaten wie Masse, Werkstoffe, Oberflächenbeschaffenheit und anderes mehr.

Ausbildungsdauer
4 Jahre

Ausbildungsgliederung
2 Jahre Grundausbildung in unserem Ausbildungszentrum (abwechselnd theoretische Konstrukteurenausbildung und Werkstatt). 2 Jahre Schwerpunktausbildung in einem Produktionsbereich.

Anforderungen

  • Mind. Sek-A-Abschluss oder sehr guter Sek-B-Abschluss
  • Sorgfältige Arbeitsweise
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Logisches Denken
  • Technisches Interesse und Verständnis
  • Interesse am Zeichnen
  • Interesse an Mathematik, Geometrie und Physik
  • Interesse an der Arbeit mit dem PC
  • Freude an Teamarbeit

Berufsschule
Der Unterricht an der Berufsschule dauert 1 bis 2 Tage pro Woche. Der Besuch der Berufsmaturitätsschule ist möglich. Der Unterricht an der Berufsschule erfolgt auf 2 Niveaus: Niveau E (setzt in der Regel oberstes Niveau der Oberstufe voraus) und Niveau BMS.

 

Entwicklungsmöglichkeiten

  • Projektleiter in Konstruktion, Verkauf usw.
  • Technischer Kaufmann / Technische Kauffrau
  • Prozessfachmann / Prozessfachfrau
  • Techniker/-in HF
  • Ingenieur/-in FH

Zum Download