Ausbildungszentrum Zürcher Oberland
Aktuell
2022 2021 2020 2019 Archiv Archiv azw-zytig

Aktuell

12. September 2022

SwissSkills 2022 - Das azw stellt den Schweizermeister

An den SwissSkills 2022 in Bern hat unser Lernender Thomas Mohr als Polymechaniker im CNC-Fräsen teilgenommen - und dies mit grossem Erfolg!

Nach erfolgreicher Qualifikation über die Fraisa Toolchampions, wo er bereits den

1. Rang von rund 1000 Teilnehmenden belegte, bestritt er am Mittwoch das Halbfinale in der Bundeshauptstadt. Dort hat er sich souverän für das Finale vom 10. September 2022 qualifiziert. Am entscheidenden Wettkampftag konnte er erneut eine beeindruckende Leistung abrufen und das höchstkomplexe Werkstück fertigen.

An der feierlichen Siegerehrung wurde dann am Samstagabend das Resultat verkündet: Thomas Mohr ist Schweizermeister in der Sparte Polymechaniker CNC Fräsen.

Herzliche Gratulation an Thomas zu dieser aussergewöhnlichen Leistung. Das azw ist enorm stolz und unglaublich beeindruckt mit welcher Ruhe und Souveränität er die Wettkämpfe bestritten und sich die Goldmedaille erobert hat.

Der Link zum Resultat:

https://www.swiss-skills2022.ch/de/wettkampf/ssk/1638/polymechaniker-in-cnc-frasen?queryTwo=cn&events=245

11. Juli 2022

Lehrabschluss 2022: azw- und azo-Lernende feiern in Winterthur

111 Absolventen der beiden Standorte Winterthur und Uster feierten ihren Lehrabschluss am 07.07.22 in Winterthur. Wir freuen uns sehr, dass dies nach zwei schwierigen Jahren aufgrund der Pandemie wieder im gewohnten Rahmen mit allen Berufen sowie in Begleitung von Eltern und weiterem Anhang möglich war.

Nach einem Apéro vor den Türen des reformierten Kirchgemeindehauses Liebestrasse in Winterthur, eröffnete Renzo Canonica den Festakt vor rund 400 Gästen im wunderschönen, denkmalgeschützten Saal. Mit einem Rückblick auf den Lehrstart 2018/19 sowie über die Ausbildungszeit der verschiedenen Berufslehren, wurden die Anwesenden auf den schönen Abend eingestimmt. Für den langjährigen und beliebten Geschäftsführer des azw war dies der letzte öffentliche Auftritt für unser Ausbildungszentrum, da er in Kürze in den wohlverdienten Ruhestand treten und das Zepter an Eric Fischer übergeben wird.

Der Präsident des Vereins azw, Patrick Kilchmann, richtete sein Grusswort an die Anwesenden. In der Folge ermutigte Marcel Pawlicek, azw-Vorstandsmitglied und Vizepräsident, in seiner Festrede die Absolventen. Er zeigte Ihnen mit Beispielen aus seiner langjährigen Berufserfahrung und Karriere, was alles möglich ist, wenn man die Chance packt, die sich in vielen Fällen während einer beruflichen Laufbahn bietet. Unsere Lernenden sind auf dem besten Weg dazu. Dies zeigten die vielen hervorragenden Abschlussnoten. Die Lernenden wurden nach der Ehrung durch Eric Fischer sowie die Ausbildungsverantwortlichen, bei Speis und Trank gebührend gefeiert und gewürdigt.

Bildergalerie:

https://galerie.inspirationbild.ch/bytepix/start/fwl.php/user/login/start

Login mit persönlicher E-Mail-Adresse und Passwort «azw2022»

Schnell und einfach können Sie hier Bilder dieser Abschlussfeier nachbestellen.

27. Juni 2022

Gelungener «Tag der offenen Tür» im azo Uster

Rund 250 Gäste haben am 25. Juni 2022 das azo in Uster besucht. Familien mit schulpflichtigen Kindern, Eltern von Lernenden, ehemalige Lernende und viele weitere Besucher/innen liessen sich von Ausbildern und Lernenden in die Welt der azo-Lehrberufe einführen.

Es gab Informationen zu den Automatiker/in, Elektroniker/in, Informatiker/in, Konstrukteur/in, Polymechaniker/in und Produktionsmechaniker/in. An jedem Posten zeigten die Lernenden ihr Können - auf Infotafeln gab’s Informationen über den Lehrberuf, Ausbilder beantworteten Fragen und auch die Besucherinnen und Besucher durften selber Hand anlegen. So etwa beim Löten oder beim «heissen Draht»

Bei einer feinen Wurst mit Brot sowie Kaffee und Kuchen wurde nach dem Rundgang weiterdiskutiert und Zukunftspläne geschmiedet, denn unter den Besucherinnen und Besuchern waren bestimmt auch zukünftige azo-Lernende.

03. Juni 2022

20 Jahre azw - Impressionen der Jubiläumsfeier

Rund 250 geladene Gäste haben am 1. Juni 2022 das 20-jährige Jubiläum des azw in Winterthur gefeiert. Der Festakt stand unter dem Motto „Wir schaffen Zukunft. Seit 20 Jahren. Gemeinsam mit Ihnen“.

Michael Künzle, Stadtpräsident von Winterthur, eröffnete den Festakt und unterstrich in seinem Grusswort die grosse Bedeutung des azw für die Bildungsstadt Winterthur.

Renzo Canonica, Geschäftsführer des azw-Vereins, zeigte in einem illustrativen Rückblick die eindrückliche Entwicklung des azw-Vereins seit der Gründung im 2002 auf, während Patrick Kilchmann, Präsident des azw-Vereins, auf zwei Erfolgsfaktoren des azw fokussierte: Mehrwert schaffen und die Kultur des "Tuns". Weiter blickte er in die Zukunft und beleuchtete die Rolle des azw im „azw-Haus der Lebensbildung“.


Die Moderatorin Regula Späni führte gekonnt und sympathisch durch den ersten Teil des Abends und für die musikalische Umrahmung sorgte die Gruppe Fiddlejammer mit der azw-Lernenden Rebekah Zirker. Die Gruppe begeisterte mit ihrem Auftritt.


Im zweiten Teil des Abends stand ein abwechslungsreicher kulinarischer Rundgang durchs azw auf dem Programm. Dabei zeigten die Lernenden ihr Können, es gab Informationen über den Lehrberuf und die Gäste durften auch selber Hand anlegen, so zum Beispiel beim Rohrbiegen oder bei der Fertigung einer Aluminiumschachtel. Und zu guter Letzt gab’s für die Gäste ein Jubiläumsbuch mit auf den Heimweg.


Der Jubiläumsanlass wurde auch für die Lancierung der azw-Alumni genutzt. Der neu gegründete Alumni-Verein steht allen ehemaligen Lernenden offen, die ihre Ausbildung im azw, azo, azm oder in einer Vorgängerinstitution absolviert haben. Interessierte können sich gerne im azw melden (Tel. 052 262 48 24 oder alumni@azw.info)

03. Mai 2022

25. Juni 2022: Tag der offenen Tür im azo Uster

Wir freuen uns, Sie am Samstag, 25. Juni 2022, im azo in Uster willkommen zu heissen. Unsere Türen sind von 9 - 13 Uhr für Sie geöffnet.

Kommen Sie vorbei, Sie erhalten interessante Einblicke in unsere Lehrberufe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Flyer Tag der offenen Tür


08. März 2022

12. azw-z'morge: Barbara Josef gibt spannende Einblicke in die neue Arbeitswelt

Bereits zum 12. Mal hat das azw am 8. März 2022 zum azw-z'morge nach Winterthur eingeladen. Das Inputreferat von Frau Barbara Josef zum Thema "Gedanken zur neuen, neuen Arbeitswelt" passte sehr gut, denn Corona hat die Art und Weise des Arbeitens stark verändert.

Die Arbeitswelt befindet sich in einem fundamentalen Umbruch – ausgelöst durch das Zusammenwirken von neuen Technologien und dem laufenden Wertewandel. Die Corona-Krise hat diesen Umbruch zusätzlich beschleunigt und die Forderung nach neuen Modellen der

Zusammenarbeit verstärkt.  Barbara Josef ist in Ihrem spannenden Referat auf die laufenden Veränderungen in der Arbeitswelt eingegangen und hat Ansätze aufgezeigt, wie Unternehmen und ihre Mitarbeitenden diesen Wandel bewusst und für beide Seiten gewinnbringend gestalten können.


Hier vier Kernaussagen:

  • Einfache Aufgaben gehen an Maschinen. Menschen übernehmen Komplexes, Kreatives und Soziales.
  • Bei wissensintensiven Tätigkeiten gibt es keine direkte Korrelation zwischen Zeit, Präsenz und Output.
  • Wir brauchen keine flexiblen Arbeitsformen sondern neue Deals.
  • Die Fähigkeit, mit Unsicherheit und Unvorhersehbarkeit umgehen zu können, ist die Schlüsselkompetenz der Zukunft.


Mehr über die Referentin Barbara Josef und das Thema Arbeitswelt auf www.5to9.ch

13. Dezember 2021

Die neue azw-zytig ist online

Die vorliegende Ausgabe bietet einen abwechslungsreichen Themen-Mix aus unseren drei Standorten Winterthur, Uster und Langenthal. Hier eine kleine Auswahl: Eric Fischer und Jürg Eugster berichten über ihre ersten 100 Tage in einer neuen Funktion, Sie erfahren wie Nils Hindermann den Jury-Preis beim Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland gewonnen hat und die beiden neuen azm-Mitarbeitenden Marc Jud und Pascal Schneeberger berichten im Interview über ihre Arbeit als Berufsbildner.


Weitere Themen

  • azw-Ausbildner/-innen bilden sich weiter
  • Das azw investiert laufend in die Berufsbildung
  • Tag der offenen Tür im azw Winterthur
  • Lehrabschlüsse 2021
  • Lehrbeginn 2021

Bitte klicken Sie aufs Bild, um die azw-zytig zu lesen.


Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen, eine schöne Adventszeit und frohe Festtage.

08. Dezember 2021

Nils Hindermann gewinnt Jury-Preis beim Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland

Nils Hindermann, Informatiker im 2. Lehrjahr, entwickelte das Covid-Game für die Teilnahme am Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland 2021. Die Spielidee ist eine Mischung aus Monopoly und Mensch ärgere dich nicht. Bezahlt wird nicht mit fiktivem Geld, sondern mit Bitcoins, WC-Rollen, Joker, Ferien und Impfdosen.

Der Prototyp ist ein klassisches Tisch-Würfelspiel. Die Spiel-Logik wurde durch verschiedene Spielerinnen und Spieler geprüft und wo nötig angepasst. Anschliessend wurde das Spiel in C-Sharp programmiert.

Das Spiel ist für zwei bis vier Personen ausgelegt und wird auf einem grossen Touchscreen gespielt. Die Töne hat Nils Hindermann auf einem elektronischen Keyboard erstellt und ins Spiel integriert.

Ein tolles Projekt, welches am Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland mit dem Jury-Preis ausgezeichnet wurde.


Lehrlingswettbewerb im «Zürcher Oberländer

Interviews mit Nils und anderen Teilnehmer/-innen


01. September 2021

Artikel im Zürcher Oberländer

Zeitungsartikel vom Mittwoch, 01. September 2021 im Zürcher Oberländer.
19. Juli 2021

Jürg Eugster übernimmt ab 1. August die Leitung des azo

Jürg Eugster übernimmt ab 1. August 2021 die Leitung der Geschäftsstelle azo Ausbildungszentrum Zürcher Oberland. Der bisherige Leiter Eric Fischer, der das azo aufgebaut und 16 Jahre lang geführt hat, übernimmt von Renzo Canonica die Leitung des Hauptsitzes azw Winterthur.

Renzo Canonica konzentriert sich bis zu seiner Pensionierung am 31. Juli 2022 auf die Geschäftsführung des azw-Vereins.

Jürg Eugster freut sich sehr auf die neuen Aufgaben im azo: „ Das azo ist eine Erfolgsgeschichte und es sind grosse Fussabdrücke, die Eric Fischer hinterlässt. Als azo-Team werden wir uns weiterhin mit aller Kraft für unsere Kunden, Lernenden und Bildungspartner einsetzen. Auf diese Aufgabe freue ich mich sehr.“

19. Juli 2021

Eric Fischer übernimmt ab 1. August die Leitung des Hauptsitzes azw Winterthur

Eric Fischer gibt nach 16 Jahren die Leitung des azo an Jürg Eugster ab und übernimmt ab 1. August 2021 die Leitung des Hauptsitzes azw Winterthur. Er bleibt stellvertretender Geschäftsführer des azw-Vereins. Renzo Canonica konzentriert sich bis zu seiner Pensionierung am 31. Juli 2022 auf die Geschäftsführung des azw-Vereins.

Nach der Pensionierung von Renzo Canonica wird Eric Fischer ab dem 1. August 2022 zusätzlich die Geschäftsführung des Vereins azw mit den 3 Standorten Winterthur, Uster und Langenthal übernehmen. Ziel der neuen Führungsstruktur ist es, die Geschäftstätigkeiten des azw nachhaltig zu sichern und weiterzuentwickeln sowie die Kontinuität in den nächsten Jahren zu bewahren.


Organigramm ab 1. August 2021

16. Juli 2021

Erfolgreiche Lehrabschlüsse im azo

Wir gratulieren unseren Lehrabgängerinnen und Lehrabgängern herzlich zum erfolgreichen Lehrabschluss. Wir freuen uns auch über die tollen Resultate an der Lehrabschlussprüfung.

Coronabedingt konnte auch in diesem Jahr die Lehrabschlussfeier leider nur in einem sehr bescheidenen Rahmen stattfinden. Zudem konnten aufgrund von Militärabsenzen nicht alle Lehrabgänger/-innen an der Feier teilnehmen. Trotzdem haben sich alle über die kleine Feier sehr gefreut und alle waren glücklich, den Lehrabschluss geschafft zu haben.


Wir wünschen unseren jungen Berufsleuten alles Gute und viel Erfolg für den weiteren beruflichen Weg.

15. Juli 2021

azo-Lernender mit bestem Polymechaniker-Lehrabschluss im Zürcher Oberland

Eric Fischer übergibt den azo-Award für die beste Lehrabschlussprüfung als Polymechaniker im Zürcher Oberland an den azo-Lernenden Theo Michel, welcher im 3. und 4. Lehrjahr bei der Firma Sauber Motorsport AG seine Schwerpunktausbildung absolviert hat. Herzlichen Glückwunsch!

21. Dezember 2020

Die neue azw-zytig ist online

Das Schwerpunktthema der vorliegenden Ausgabe bildet das im 2017 gegründete azm Ausbildungszentrum Mittelland. Es hat im 2020 seinen Bekanntheitsgrad weiter gesteigert und sich in der Region Langenthal/ Oberaargau etabliert.

Lesen Sie dazu das Interview mit Herrn Hans-Christian Schneider, CEO der Ammann Gruppe und den Rückblick von Daniel Christen und Lars Müller, Leitung azm, auf die Aufbaujahre.


Weitere Themen

  • Auswirkungen von Corona auf die Berufsbildung im azw
  • Optimo Group AG wird neues Trägermitglied
  • Neue Mitarbeitende im azw
  • Automatiker-Ausbildung im azo auf Kurs
  • Erweiterung Maschinenpark im azw Winterthur
  • Lehrabschluss und Lehrstart

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen, eine schöne Adventszeit und frohe Festtage.

03. November 2020

Der Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland 2020 startet am 4.11.2020 online

Der Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland 2020 findet coronabedingt virtuell statt und startet mit einer Live-Übertragung am 4. November 2020 um 18.00 Uhr.

Auch dieses Jahr beteiligen sich die Informatiklernenden vom azo Ausbildungszentrum Zürcher Oberland und präsentieren vier Projekte:

  • Fotobox - Selfies mal anders,
  • Raspberry PI löst Coronaproblem  - Roboterunterstützte Reinigung
  • Automatisches Desinfektionssystem - Reinigung des PC-Arbeitsplatzes
  • Spielehöhle - wenn es im Lockdown langweilig wird
Auf der Website der Informatiklernenden werden die Projekte kurz vorgestellt. Klicken Sie sich rein in die Projekte.


Die Experten lassen sich es nicht nehmen, die Arbeiten persönlich zu beurteilen und Noten zu vergeben. Am Sonntag 8. November 2020 findet die Online-Preisverleihung statt.

15. Oktober 2020

Baumaschinenmechaniker gesucht

Für unsere Partnerfirma Avesco AG in 8604 Volketswil suchen wir per Lehrbeginn 2021 ein/e Baumaschinenmechaniker/in.

Du hast Freude an Baumaschinen, handwerkliches Geschick und technisches Verständnis, eine gute Auffassungsgabe und eine selbständige Arbeitsweise und bist dazu zuverlässig und verantwortungsbewusst?

Dann bist du genau richtig!


Bewirb dich jetzt unter https://www.azw.info/azm/bewerben/bewerben-fuer-eine-lehrstelle

21. September 2020

azw engagiert sich bei «Achtung Technik Los»

Am 21.9. 2020 ist der Startschuss für diesjährige interaktive Wanderausstellung «Achtung Technik Los»  (ATL) gefallen. ATL richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I und hat zum Ziel, die Jugendlichen für Lehrberufe der Informations- und Kommunikationstechnologie sowie mit technischer Ausrichtung zu begeistern.

Die Aktionstage mit praktischen Workshops und interaktiven Demonstrationen finden an verschiedenen Schulen im Kanton Zürich statt – der Auftakt fand in Nänikon-Greifensee statt.

Das azw unterstützt dieses Projekt und azw-Lernende stehen an vordester Front – mehr dazu im Video oder auf www.achtungtechniklos.ch

31. August 2020

Lehrabschlussfeier im azo einmal anders

Aufgrund des Coronavirus konnten wir die Lehrabschlussfeier in diesem Jahr leider nicht im gewohnten, festlichen Rahmen durchführen. Uns war aber wichtig, den Lehrabschluss trotzdem zu feiern und wir haben uns deshalb entschieden, mehrere kleine Feiern durchzuführen.

Der intime Rahmen hatte auch sein Gutes – wir konnten uns mehr Zeit nehmen, um mit unseren Lehrabgängerinnnen  und Lehrabgängern zurückzuschauen auf die  Lehrzeit im azo aber vor allem auch um einen Blick in die Zukunft zu werfen – die Feier wurden von allen sehr geschätzt.

25. August 2020

Start geglückt: Lehrbeginn im azo

Mitte August 2020 hat für viele Jugendliche das Berufsleben begonnen. So auch im azo, wo 66 Jugendliche (19 Informatiker/-innen, 8 Automatiker/-innen, 1 Automatikmonteur, 6 Elektroniker/-innen, 16 Konstrukteur/-innen, 11 Polymechaniker/-innen, 4 Produktionsmechaniker/-innen und 1 Textiltechnologe) ihre Berufslehre begonnen haben.

Die Grundausbildung im azo dauert je nach Lehrberuf bis zu zwei Jahre. Die Freude über den Lehrbeginn und den geglückten Start war bei Lehrbeginnern und Ausbildern spürbar – wegen Corona vielleicht noch ein wenig mehr als in anderen Jahren.

Da im azo Maskenpflicht besteht, fand auch der diesjährige Fototermin mit den jungen Lernenden unter etwas anderen Umständen statt.

24. August 2020

azo erweitert Ausbilder-Team in der Automation

Seit einer Woche dürfen wir Raphael Chirchio neu zu unserem Team zählen. Herr Chirchio ist gelernter Automatiker mit Weiterbildung zum Techniker HF Automation.

Er wird seine Erfahrung und sein Fachwissen für die Ausbildung unserer Automatiker-Lernenden im 2. Lehrjahr einsetzen.

Wir heissen Herrn Chirchio im azo herzlich willkommen und wünschen ihm viel Freude in seiner neuen Herausforderung und einen guten Start.

20. August 2020

Auswirkungen von Corona auf die Berufsbildung im Zürcher Oberland

Eric Fischer, Leiter azo und Regula Finsler, Berufsberaterin am Biz Uster, sprechen im Interview über die Auswirkungen der Coronoakrise

auf die Rekrutierung von Lernenden, auf die Berufsausbildung und den Einstieg der jungen Lehrabgängerinnen und -abgänger.


Beilage Regionalwirtschaft im Zürcher Oberländer vom 15.8.2020

20. Juli 2020

Trägerfirma des azw gewinnt Label «Great Start»

Uster Technologies, langjähriges Trägermitglied im azw-Verein, gewinnt das Label «Great Start» und gehört damit zu den besten Lehrbetrieben in der Schweiz.

Die Befragung der Lernenden von Uster Technologies wurde durch die internationale Beratungsfirma «Great Place to Work» durchgeführt.

Wir gratulieren herzlich zu dieser Auszeichnung! Das azo ist stolz auf die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit in der Rekrutierung und Grundausbildung der Lernenden von Uster Technologies.


Artikel in der Beilage des Zürcher Oberländers vom 18. Juli 2020

25. Mai 2020

azo-Lernende stellen im Homeoffice einen Roboterarm her

Auch die azo-Lernenden verbringen einen Teil ihrer Ausbildung im Homeoffice. Damit die praktische Arbeit nicht zu kurz kommt, lösen sie auch konkrete Projektarbeiten selbstständig zuhause – so auch die Automatiker- und Polymechaniker-Lernenden im 1. Lehrjahr.

Sie müssen einen funktionsfähigen Roboterarm herstellen und die Arbeitschritte dokumentieren. In der Aufgabenstellung sind auch die Materialien wie Karton, Kunststoff-Spritzen oder Hydraulikschläuche sowie die zu verwendenden Werkzeuge wie Schere, Zange oder Bohrnmaschine definiert. Keine einfache Aufgabe, umsomehr die Zeitvorgabe 24 Stunden beträgt und die folgenden Ziele erreicht werden müssen: funktionsfähiger Roboterarm, Werkstattskizze, Kurzvideo für die Präsentation des Ergebnisses.

Die Zwischenergebnisse sind beeindruckend!

01. April 2020

Die azw-Lernenden im Homeoffice

Aufgrund der Corona-Situation hat das azw die Ausbildung der Lernenden seit rund zwei Wochen auf Homeoffice umgestellt - soweit dies möglich ist. Was bei den Informatiker/-innen und Konstrukteur/-innen relativ einfach geht, gestaltet sich bei den Werkstattberufen als schwieriger, da es neben der Theorie auch die praktische Arbeit an der Maschine oder am Werkstück braucht.

Für die Lernenden aber auch für die Ausbildner/-Innen ist Homeoffice eine neue Erfahrung. Aber dank Flexibilität, Kreativität und gegenseitigem Verständnis haben sich alle rasch in der neuen Ausbildungs- und Lernsituation zurechtgefunden.

Hier einige Impressionen aus dem Homeoffice der Lernenden.

16. März 2020

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Verschärfung der Coronakrise hat das azo Uster eine E-Mail-Hotline eingerichtet.

Bei Fragen zum Lehrbetrieb, Durchführung von üK, Schnupperlehren, Bewerbungsgesprächen etc. bitten wir Sie unsere E-Mail-Hotline info@azoberland.info zu verwenden.

04. März 2020

11. azw-z'morge mit Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm, Leiter KOF der ETH Zürich

Bereits zum 11. Mal hat das azw Vertreterinnen und Vertreter von Partnerfirmen zum azw-z'morge eingeladen. Prof. Dr. Jan-Egbert Sturm hat aus Aktualitätsgründen den Titel seines Referates wie folgt abgeändert: „Die Maschinenindustrie auf den Wellen des Coronavirus (statt Weltwirtschaft)“.

Nach einigen Fakten zum Coronavirus hat er eindrücklich die Bedeutung des Welthandels und der Globalisierung für die Schweizer Wirtschaft im allgemeinen und für die Schweizer Industrie im Speziellen aufgezeigt. Hier einige Schlüsselaussagen:


  • Die Schweiz ist im Vergleich zu anderen Ländern sehr stark globalisiert (ökonomisch, sozial und politisch).
  • Seit 2011 verflacht die Zunahme des Globalisierungs-Indexes
  • Nach der Finanzkrise hat der Welthandel kurzzeitg wieder stark zugelegt aber seit 2011 wächst der Welthandel im Durchschnitt nur noch 2.2% im Vergleich zu 6.6% vor der Finanzkrise.
  • Zwischen dem Wirtschaftswachstum in der Schweiz und der Entwicklung der Weltwirtschaft besteht praktisch eine Korrelation von 1.
  • Der Geschäftsverlauf der Schweizer Industrie verläuft im Gleichschritt mit der Entwicklung der Deutschen Industrie. Dies zeigt die sehr hohe Bedeutung des deutschen Marktes für die Schweizer Industrie.
  • Europa ist mit Abstand der wichtigste Handelspartner: der Exportanteil beträgt 49%, der Importanteil 67%.

12. Dezember 2019

Die neue azw-zytig ist online

Das azw stellt die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft

Das azw hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr intensiv mit den bevorstehenden Herausforderungen in der MEM-Industrie und in der Berufsbildung auseinandergesetzt und einen Mittelfristplan erarbeitet.

Eine der Massnahmen wurde bereits umgesetzt: Mit der neu lancierten Automatiker-Ausbildung im azo in Uster erweitert das azw sein Berufsbildungsangebot für die Region Winterthur/Zürcher Oberland.

Hier die weiteren Themen:

  • Sie erfahren, wie Raphael Furrer, azm-Automatiker-Lernender im 4. Lehrjahr, an den SwissSkills den Schweizermeister-Titel und an den WorldSkills die Bronzemedaille gewonnen hat.
  • Mit dem Modul Elektro- und Steuerungstechnik hat das azw in Winterthur ein Bedürfnis der Partnerfirmen aufgenommen und das Modul erfolgreich in die Grundausbildung der Werkstattberufe und der Konstrukteure integriert.  
  • Im Jahresbericht finden Sie eine Übersicht der Highlights im Geschäftsjahr 2018/19.
26. November 2019

Elternbesuchsnachmittag im azo

Am 20. November 2019 fand im azo der Elternbesuchsnachmittag der Lernenden im 1. Lehrjahr statt. Auch in diesem Jahr nahmen sich sehr viele Eltern Zeit, um sich über den Ausbildungsstand ihrer Kinder persönlich zu informieren. Die Lernenden zeigten Ihren Eltern, was sie bisher bereits gelernt haben.

Es ist immer wieder ein spezieller Augenblick, wenn die Lernenden den Eltern zeigen können, wie man lötet, an Drehmaschinen arbeitet oder mit dem CAD zeichnet.


Bei Kaffee und Kuchen wurde dann der Nachmittag gemütlich abgeschlossen.

18. November 2019

Zukunftstag im azo

Den diesjährigen Nationalen Zukunftstag am 14.11.2019, an welchem 23 Jugendliche teilnahmen, führten wir im azo zusammen mit unserer Trägerfirma Uster Technologies AG durch.


Unter fachkundiger Führung unserer Lernenden und Mitarbeiter, stellten die Jugendlichen in der Elektronik einen heissen Draht her und in der Mechanik wurde ein Fidget Spinner montiert.

23. Oktober 2019

Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland in Uster

Nun ist es wieder soweit, 14 Informatiklernende des azo präsentieren vier Projekte am Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland in Uster.


Link zu den azo-Projekten


Vom 6. - 10. November 2019 findet der Event im Bildungszentrum Uster statt.


Turnhalle BZU
Krämerackerstrasse 15

8610 Uster


Link zum Lehrlingswettbewerb Züri-Oberland in Uster


Besuchen Sie uns, wir freuen uns auf Sie!



21. Oktober 2019

Aller Anfang ist...

Anfangs Oktober 2019 war es wieder soweit: Das traditionelle Lehrlingslager des azo mit allen Lernenden des 1. Lehrjahres.

Unter der Leitung der Ausbilder Samuel Etzensperger, Sven Meier, Carsten van Embden, Martin Greber und Marco Graf haben die Lernenden eine spannende Woche in Obersaxen verbracht. Gegenseitiges Kennenlernen, Teamarbeit, Inputs zu Projektarbeit aber auch Sport und Spiel standen im Bündnerland auf dem Programm. Am Ende der Woche waren sich alle einig: Es war ein unvergessliches Erlebnis und dank dieser Einstiegswoche war aller Anfang gar nicht so schwer.


Hier noch das Tagesprogramm


Tag 1

Anreise nach Obersaxen, Zimmerbezug, Foto-Orientierungslauf fürs Kennenlernen der Umgebung. Abends Spiel und Spass.


Tag 2

Ganztägige Wanderung


Tag 3

Schulung der Projektmethode IPERKA (Informieren, Planen, Entscheiden, Realisieren, Kontrollieren, Auswerten) und Umsetzung mit dem Bau eines Heissluftballons


Tag 4

Arbeitseinsatz für die Gemeinde Obersaxen: Waldarbeiten


Tag 5

Abreise mit Zwischenstopp im Seilpark Flims


18. Juli 2019

azo beteiligt sich am Ferienplausch in Uster

Seit zwei Jahren beteiligt sich das azo am Ferienplausch in Uster. Die Schülerinnen und Schüler kommen zu ins Ausbildungszentrum und legen selber Hand an bei der Herstellung eines Büroboys oder eines Radios. Mit viel Begeisterung, aber auch mit einem gewissen Respekt, wird gebohrt, gefräst, gelötet und montiert. Umso grösser ist dann die Freude, wenn der Radio funktioniert und der Büroboy fertig montiert ist. Auch für unsere Lernenden und Ausbilder, die die Schülerinnen und Schüler betreuen, ist der Ferienplausch eine «coole Sache».
15. Juli 2019

Retrofit einer Mikron-Fräsmaschine als Lehrabschlussarbeit

Im Rahmen einer IPA (Individuellen Produktivarbeit) wurde an einer konventionellen Fräsmaschine ein Retrofit durchgeführt. Die Arbeiten wurden durch zwei Polymechaniker-Lernende und einem Automatik-Lernenden bei der Firma Optimo Service durchgeführt.

Das Spezielle an diesem Projekt war, dass es im Rahmen der individuellen Produktivarbeit durchgeführt wurde, das heisst, es war für die Lernenden ein Teil des Qualifikationsverfahren. Für alle Beteiligten war es Win-Win- Situation: Für die Lernenden war es eine spannende Gruppenerfahrung, Optimo Service konnte seinen Lernenden ein spannenden Projekt bieten und das azo erhielt zu guten Konditionen eine fast neuwertige konventionelle Maschine. Die Maschine wurde am 16.7. 2019 ins azo transportiert und wieder installiert.

14. Juli 2019

azw- und azo-Lernende feiern den Lehrabschluss in Winterthur

149 azw-, azo- und azm-Lernende sind 2019 zur Lehrabschlussprüfung angetreten. 144 haben die LAP bestanden - rund 1/3 mit der Note 5.0 oder höher. Die Durchschnittsnote aller azw-Lehrabsolventinnen und -absolventen beträgt hohe 4.9. Sie liegt damit deutlich über dem Kantonsdurchschnitt in diesen Berufen.

«Wer fliegen will, muss den Mut haben, den Boden zu verlassen». Auch wenn Veränderungen nicht in jeder Phase angenehm sind, möchte ich Sie ermuntern, mutig zu sein und Neues zu wagen. Gehen Sie hinaus in die Welt und sammeln Sie Erfahrungen. Denn was Sie selber erfahren können, bleibt in ihren Erinnerungen und auf diese, sowie auch auf Ihr Wissen, können Sie jederzeit zurückgreifen.» so Andreas Kläui, azw-Vorstandsmitglied, in seiner Festrede.

Anschliessend berichteten zwei junge Konstrukteure, die ihre Lehre im azw im 2018 abgeschlossen haben, über ihre ersten Auslanderfahrungen. In einem unterhaltsamen und informativen Vortrag haben Nicolas Sanchez und Sven Haller über ihren sechsmonatigen Einsatz bei Burkhardt Compression in Indien berichtet - und bestimmt bei vielen jungen Berufsleuten die Lust aufs Arbeiten im Ausland geweckt. Mit einem feinen Essen und angeregten Gesprächen ging eine stimmungsvolle Lehrabschlussfeier zu Ende.


Hier der Zugang zur Bildergalerie:

Geben Sie www.inspirationbild.ch ein, klicken Sie links auf „LOGIN“ und geben Sie anschliessend das Passwort Lehrabschlussfeier2019 ein. Digitale Bilder können nach der Bestellung gratis heruntergeladen werden. Foto-Ausdrucke können in verschiedenen Grössen bestellt werden. Die Preise finden Sie auch in der Bildergalerie.Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Marina Kretz: info@inspirationbild.ch